die Route

 

 ... wir übernachteten in 24 Orten

Wir fuhren zu zweit, das Gepäck (jeweils ca. 15kg ) nahmen wir selbst mit. Übernachtet haben wir meist in Hotels und Pensionen, die wir jeweils einen Tag im Voraus gebucht haben. Wir konnten also unsere Route spontan ändern.
Wir fuhren pro Tag meist 50 bis 60km (min. 25km, max 100km). Die reine Fahrtzeit betrug meist nur 3 Stunden pro Tag, wir hatten also viel Zeit für ausgiebige Pausen und Unternehmungen.

Insgesamt waren wir genau vier Wochen und 1750km unterwegs.

Wir folgten auf der Hinfahrt weitgehend dem München-Venezia - Radweg.
Ein großer Teil der Rückfahrt erfolgte auf dem alpe-adria - Radweg in umgekehrter Richtung. Den Alpenhauptkamm überwanden wir mit der Tauernschleuse (Bahnverladung).

Wir waren im Mai '18 unterwegs, eine optimale Reisezeit.

 

Start in Regensburg
Wir übernachteten in

Und der Brennerpass?

Die ersten 4 km vom Innsbrucker Stadtrand bis Igls waren hart, ganz schön bergauf. Dann ging es weiter auf einem gemütlichen Radweg bis Patsch.
Ab Patsch fuhren wir auf der alten Römerstraße, die an diesem Tag viel angenehmer war als ihr Ruf.
Ab Matrei folgten 10km schöner Radweg und dann - nicht ganz so schön - 10km auf der alten Brennerstraße: keine schwierigen Steigungen mehr, aber übler Verkehr.