am schönsten war ...

  unsere persönlichen Empfehlungen, natürlich unbezahlt




Die schönsten Strecken:

Der Radweg durch die Dolomiten von Toblach bis Belluno: Auf ehemaligen Bahnstrecken geht es meistens gemächlich dahin, durch eine wunderschöne Landschaft.

Der Alpe-Adria-Radweg zwischen Tarvisio und Venzone: Auch dieser Weg folgt weitgehend einer ehemaligen Bahnstrecke, über faszinierende Brücken und viele Tunnels durch wilde Täler.


Die schönsten Hotels

In Italien konnten wir Hotels sehr günstig für den nächsten Tag über Internet buchen.

Sowohl an Ferienorten als auch in Städten gab es wunderbare Nebensaison-Preise:
Ganz besonders hervorheben möchte ich

  • das Hotel Carlton in Treviso
  • das Hotel del Gonzaga in Mantua

Ganz gerne waren wir

im Restaurant/Hotel "Luigi De Bona" in Longarone,
ein kleines Hotel mit vorzüglichem Restaurant.
Das Hotel konnten wir nur telefonisch buchen, aber die Chefin spricht perfekt deutsch.

im "Agroturismo Casali Scjs" in Venzone
Als es Ursel nicht gut ging, haben sich die Hausherren liebevoll um sie gekümmert


Ganz vielen Dank

an Veronica von One World Italiano auf Youtube.
Ihre kostenlosen Italienisch-Lektionen haben mir sehr geholfen.



Unsere Lieblingsbar in Udine hat die Preise erhöht: Das Glas Wein vom Fass kostet jetzt 1,20€.



In Padua in einem Studentenlokal durften wir in der Küche essen: Nicht ganz so vornehm, aber lecker und ohne laute Musik.

Impressum   Datenschutz